Empfehlenswerte Literatur für Verbraucher

Buchempfehlungen

Gut beraten statt betrogen

Finanzberatung ist zur Vertrauenssache geworden. Viele Anleger fragen sich, welche  Möglichkeiten sie noch haben, wenn eine kompetente Beratung nicht einmal mehr in der eigenen Bank möglich ist. Eine Lösung stellt die Honorarberatung dar - die produktunabhängige Beratung auf Honorarbasis. Nicht wenige Verbraucher unterliegen aber immer noch dem Irrtum, Finanzberatung müsse kostenlos sein, da sonst die Renditen der Anlagen aufgefressen werden würden. Das Gegenteil ist der Fall. Versteckte Gebühren und Kosten in Finanzprodukten kommen den Verbraucher teuer zu stehen. Eine individuelle, verbraucher-orientierte Beratung ist nicht möglich, solange Produkte verkauft werden müssen, um den Dialog mit dem Endverbraucher zu finanzieren. »Honorar statt Provision« zeigt auf, was Honorarberatung ist, wie sie funktioniert, was sie kostet und wie man kompetente, vertrauenswürdige Honorarberater findet. Auch das Bundesministerium für Verbraucherschutz will die unabhängige Honorarberatung fördern.

Autor: Dieter Rauch
Honorar statt Provision
Warum sich Vertrauen in Honorarberatung auszahlt

ca. 250 Seiten | 14,5 × 22,7 cm Hardcover mit Schutzumschlag

29,95 E (D) | 30,80 E (A) | sFr. 47,90
ISBN 978-3-89879-606-4
Erscheinungstermin: Oktober 2010

Finanzirrtümer

Teure Fehler und wie man sie vermeidet Dieses Buch spart bares Geld! Gerade in Finanzfragen sollte man sich nicht auf scheinbar allgemeingültige Faustregeln und todsichere Insidertipps verlassen. Werner Bareis und Niels Nauhauser räumen auf mit populären Irrtümern rund ums Geld und schärfen den kritischen Blick des Verbrauchers.

Ist eine Geldanlage schon deshalb seriös, weil sie vom Staat gefördert wird oder weil gar Prominente dafür werben? Machen Rankings die Auswahl von Investmentfonds kinderleicht? Profitiert man mit Rohstoffzertifikaten vom Rohstoffboom? Kann man sich auf Versicherunsvergleiche im Internet verlassen? Sind Provisionen grundsätzlich nicht verhandelbar? Wer diese Fragen mit Ja beantwortet, wird oft danebenliegen. Auch wer darauf setzt, dass Garantiefonds vor Verlusten schützen und die Riester-Rente immer die beste Wahl ist, kann eine böse Überraschung erleben.

Klappentext: Geld allein macht nicht glücklich, aber das Leben zweifellos etwas einfacher. Umso ärgerlicher, wenn es einem buchstäblich durch die Finger rinnt, weil man populären Mythen und Fehlannahmen aufsitzt. Denn bloß weil ein Prominenter für ein Finanzprodukt wirbt, ist es noch lange keine sichere Bank. Bei der Wahl einer Investmentfonds sollte man sich ebenso wenig auf die bekannten Rankings verlassen wie bei der Wahl einer Versicherung auf entsprechende Vergleiche im Internet. Und wer hofft, mit Aktien und Immobilien gegen Inflation gefeit zu sein, muss sich eines Besseren belehren lassen.

Autor: Nils Nauhauser, Werner Bareis 

320 Seiten,
€ 16,90 [D], € 17,40 [A], sFr 29,90
ISBN-10: 343020061x
ISBN-13: 9783430200615

Die Buy and Hold Bibel

Die Buy-and-Hold-Bibel

Was Anleger für langfristigen Erfolg wissen müssen

Wenn Sie Ihr vom Aktien-Crash gebeuteltes Bankdepot betrachten und sich fragen, ob es überhaupt noch eine Anlagestrategie gibt, die eine verlässliche langfristige Perspektive bietet, dann ist dieses Buch das richtige für Sie!
Gerd Kommer gibt erstmals einen Überblick über die nachhaltigen Renditen aller wichtigen Anlageklassen und zeigt, wie Sie auf Basis dieser Erkenntnisse Ihr individuelles Asset-Klassen-Portfolio zusammenstellen, das Bestand haben wird bis Sie Ihr Vermögen im Ruhestand verbrauchen oder vererben.

"Buy and hold ist aus Sicht der Wissenschaft die einzige vernünftige Anlagestrategie. Nach der Lektüre dieses hervorragenden Buchs steht dem Anlageerfolg nichts mehr im Wege!"
Professor Martin Weber, Universität Mannheim

"Wer einen genial einfachen, wissenschaftlich basierten Investmentansatz verfolgen möchte, für den ist die Buy-and-Hold-Bibel goldrichtig. Hochgradig zu empfehlen!"
Karl Matthäus Schmidt, Vorstandssprecher quirin bank AG, Berlin

Autor: Gerd Kommer 

224 Seiten,
€ 24,90 [D]
ISBN-10: 3593389711
ISBN-13: 978-3593389714

weber

Martin Weber und sein Autorenteam helfen, die Finanz- und Kapitalmärkte besser zu verstehen und zeigen, wie Anleger ihr Verhalten auf ihnen optimieren können. Auf der Basis der neuesten finanzwirtschaftlichen Forschungsergebnisse warten die Autoren mit einigen überraschenden Erkenntnissen auf, zum Beispiel, dass Kurse und Renditen individueller Aktien für niemanden vorhersagbar sind und dass man als Privatanleger niemals erwarten darf, den Markt zu schlagen. Die Autoren vermitteln, was dies für die persönliche Anlagestrategie bedeutet und erklären, warum allein ökonomische Vernunft und rationales Handeln zum Anlageerfolg führt. Dabei wird auch beschrieben, welche psychologischen Fallen Anleger daran hindern, die optimale Investmentstrategie umzusetzen und wie man es vermeiden kann, irrationale Entscheidungen zu treffen.

Genial einfach investieren ist ein praktischer, verständlich geschriebener, zugleich aber konsequent wissenschaftlich fundierter Ratgeber, der finanzwirtschaftliches Wissen so aufbereitet, dass er rationale und erfolgreiche Anlageentscheidungen ermöglicht und die »Financial Literacy«, die finanzielle Allgemeinbildung, fördert.

Martin Weber
mit Sina Borgsen, Markus Glaser, Lars Norden, Alen Nosić, Sava Savov, Philipp Schmitz und Frank Welfens

Genial einfach investieren

Mehr müssen Sie nicht wissen - das aber unbedingt!
geb., 228 Seiten, ca. 30 Grafiken
EUR 24,90/EUA 25,60/sFr 43,70;
ISBN 978-3-593-38247-0

abkassiert

Kurzbeschreibung

Verspieltes Vertrauen Neben jeder Menge Geld ging in der Finanzkrise vor allem eines verloren: Vertrauen - das Vertrauen der Anleger in die Banken, das Vertrauen der Banken untereinander, das Vertrauen in die Finanzmärkte, in die Finanzaufsicht und letztlich in das gesamte marktwirtschaftliche System. Was läuft immer noch schief? Was können wir daraus für die Zukunft lernen? Und wie kann gegenseitiges Vertrauen wiederhergestellt werden? Auf diese Fragen geben die erfahrenen Verbraucheranwälte Gerhart Baum, Julius Reiter und Olaf Methner konkrete Antworten. In «Abkassiert» enthüllen sie nicht nur die skandalösen Methoden der Finanzbranche und ihre Verflechtungen mit der Politik - anhand zahlreicher Beispiele zeigen sie auch, wie Banken,

Versicherungen und andere Finanzdienstleister ihre Kunden trotz gegenteiliger Beteuerungen auch heute noch regelrecht abkassieren. Und sie erläutern, wie neue Rahmenbedingungen für die Finanzmärkte Transparenz und Vertrauen schaffen können.

Über den Autor

Gerhart Baum, Rechtsanwalt und Bundesinnenminister a. D., ist seit Ende seiner politischen Karriere mit großem Engagement im Bereich des Kapitalanlegerschutzes tätig. Öffentlichkeitswirksam fordert er mehr Verbraucherrechte, insbesondere in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Datenschutz. Baum hat beispielsweise erfolgreiche Verfassungsbeschwerden gegen den so genannten „Großen Lauschangriff" und die Neuregelung des Verfassungsschutzgesetzes NRW (so genannte „Online-Durchsuchung") geführt.

Dr. Julius Reiter, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, ist nicht nur in den Medien ein viel gefragter Interviewpartner, wenn es um Lücken in der Verbraucherschutz-Gesetzgebung geht. Bei der Wahl der Top-Anleger-Anwälte durch eine Jury der Wirtschaftswoche belegte er 2009 den ersten Platz. Seine Einschätzung und Vorschläge finden ebenso in vielen Fachausschüssen große Beachtung, darunter in Anhörungsverfahren der Bundesregierung und Landesregierungen sowie des Verbraucher-Zentrale-Bundesverbandes (VZBV).

Olaf Methner, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht sowie Arbeitsrecht, kämpft an der Seite seiner Kanzleipartner Gerhart Baum und Julius Reiter erfolgreich für die Rechte sich betrogen fühlender Anleger. Zu seinen Mandanten zählen vor allem ehemalige Leistungssportler und andere Prominente. Sein Spezialgebiet sind Haftungsfragen im Bereich der Betrieblichen Altersvorsorge.

Abkassiert - Die skandalösen Methoden der Finanzbranche 

256 Seiten
EUR 16,90
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3498006622
ISBN-13: 978-3498006624